Macht

Macht es geht immer,, um Macht. Die Christen töteten und verfolgten die Andersdenkenden, Sie unterdrückten die Wissenden der Anderswelt, die wussten um kommen und gehen, um Krankheit und Sinn, vergaßen, unterdrückten die Gesichter welche wir erfahren im Trance, durch sie erhalten wir Erkennen und Wissen , für uns über uns, und dies für unseren Weg, […]

 Go to post page

December 28th, 2015 by M.Chr.Hinzmann

Grenzen

du musst, musst aber nicht, Grenzen erkennen, Grenzen sehen, Unser Leben ist mit Zäunen umstellt, wir können sie durchbrechen, erweitern, oder still, revolutionär erweitern, durchbrechen, oder, sei wie ein Tiger, sei geschmeidig , pirsche dich an dein Ziel, aber sei nicht enttäuscht, wenn du nicht erreicht, akzeptiere was Götter dir vorgegeben sei du gradlinig und […]

 Go to post page

December 23rd, 2015 by M.Chr.Hinzmann

Illusionen

Illusionen, sie halten uns fest, sie Sklaven uns ein und, am ende am Erkennen, der eingebildeten Wirklichkeit, wir sind enttäuscht, ernüchtert und fragen warum, schau, du hast gebaut Schlösser, Burgen Gebilde der traumhaftigkeit, und nun, du bist weiter, bist älter, reich an Erfahrung und schaust zurück. Wofür hast gekämpft, wofür dich erniedrigt, um zu erkennen […]

 Go to post page

December 22nd, 2015 by M.Chr.Hinzmann

Leere

Leere, leer das Hirn, leer der Kopf und leer der Napf, wo, stehst du, mit dem Rücken zur Wand der unsichtbaren, sag wo, wo dein Zuhaus, wo dein Nest, das zerstört . Draußen vor dem Tor, vor deiner Augen Weitigkeit, Schönheit im Nichts. Und du im Gesicht. Leere such die Leere, nicht im Hier nicht […]

 Go to post page

December 22nd, 2015 by M.Chr.Hinzmann

Es kommt

es kommt nicht darauf an, ob,, du jung, alt reich, oder arm bist, groß oder hässlich, nein, es kommt auf deine Seele an. Dies, hast du im Griff, dies ist deine Arbeit, Körper kommen und gehen Augen blitzen oder verschließen sich, du aber, deine Seele, ihr seit immer eins, denn du wirst immer dein eigen […]

 Go to post page

December 22nd, 2015 by M.Chr.Hinzmann

Ach Mann, ach Frau

warum die Angst, warum das nicht verstehn, entschieden haben schon längst, andere Wesen, andere Mächte , doch wir, wir glauben Infiltrationen, glauben dem Bösen , glauben nicht was jenseits beschlossen ist. Dein so fest gefügt, dein ein einzig Weg, ein nie allein , ein immer unterm Schirm des nicht erkennbaren. Schau die Hand, welche unsichtbar […]

 Go to post page

December 17th, 2015 by M.Chr.Hinzmann

Warum,,,,,,,,,,,?????????????????

warum verkaufen wir uns, hetzen der Vergänglichkeit hinterher und sehen nicht, das Licht, welches leuchtet uns winkt und dann entschwindet,wenn wir geblendet im Nebel des Mammon versinken. Das, was wir nicht sehn, nur spüren oder im Traum erfahren, liegt jenseits, nicht greifbar, berührbar und doch es sind wir die erkennen können, dein ist dein reich […]

 Go to post page

December 8th, 2015 by M.Chr.Hinzmann