Schnee

Schnee, Schnee im neuen Jahr, weshalb, warum die weiße Pracht Vor nicht allzu langer Zeit das Wort der Satz: es grünt es blüht und nun das Warum, warum weiß wie Schnee und kalt, warum Die Zeiten sind gegangen heim ins Land ins Leben und wir die wir uns sehnten, sehnten nach Wärme nach Geborgenheit Weiß […]

 Go to post page

January 5th, 2012 by M.Chr.Hinzmann

Weiß

Weiß der Fels den ich berührt, weiß das Licht das mich verführt, und weiß Die Haut die ich berührt. Weiß die Summe von allem die Einheit vorm Zerfall Weiß ist rein , ist Anfang ist Ende ist das Final Wir kommen wir flüchten der Dunkelheit wir lechzen nach Licht Weiß ist der Schnee berührt verrührt […]

 Go to post page

January 1st, 2012 by M.Chr.Hinzmann

Früh

Noch schläft , noch ruht des Tages Rausch, noch geben dunkle Gemächer uns Halt und Wärme Noch , bevor die Stürme zerzausen das Gemach das zärtlich geschaffene Nest Wir stehen immer am Grund und suchen den Grund das Mal des Kains das Wort welches wärmt Noch ist früh noch schweigt dein Atem und zärtlich umschmiegt […]

 Go to post page

January 1st, 2012 by M.Chr.Hinzmann

Zeitenwechsel

Zeit , was ist Zeit in einer dieser unserer Zeit. Wir die wir hetzen jagen und stürzen von Scholle zu Scholle Heute hier und morgen ein anderes Erheben Wir jung geboren alt geworden durch der Stürme Vielzahl Kommen und gehen , nehmen und geben und vergehen, wo ist der Bestand, sag wo Sag mir den […]

 Go to post page

January 1st, 2012 by M.Chr.Hinzmann