Wirr am morgen

Wirr im hier im Aufbruch des Morgen
Räder rollen Hände schwirren Blitze-Gedankenblitze erhellen verdunkel
Stimmung und Gemüt
Wirr am Morgen am Tag und mit dem Versinken in Routine in die Mühle des Tretens
Steigt auf die Ruhe das Wissen um Schutz um Verständnis um Sinn und Unsinn
Horch tief, schau zu und versuch zu begreifen , was Menschen sehen, wollen und Verbergen
Nicht schnell nicht Hast beim Rast, spür tief und sei gewiss
Sinn hat Sinn für einen deinen Sinn
Heute morgen im rau des Tages wenn Besen kehren aus was vergessen vom Tag davor
Du ein Korn im Kornfeld ,
ein Teil , doch wichtig , wie Glieder einer Kette
Du ein Teil ich ein Teil verknüpft und doch so weit
Wirr am Morgen wirr danach , sei du nicht mehr nicht vor
Denn aus dem Chaos entsteht das Werk
Die neue Ordnung die wir erst schaffen durch unser Entfernen
Wirr ist wirr und hat doch Sinn
Drum bleib
Wirr im Gewirr

m.chr.

 

Recent Entries

  • Blogroll

  • You must be logged in to post a comment.