Weniger ist mehr,,,

loslassen entkleiden all des belastenden Unrat, lass los ergreife das wenige
und du hast mehr
Ich haste nicht, raste im Ungarten der uns überhäufen Signale, nein
Ich will sein ganz der Kunst ganz dem Odem der mir gehaucht
Des Nachts wenn auftauchen der Kobold Geschwätz ich will hören will
Schaffen die Kunst die mir entspringt
Nicht dem Mammon nicht der Gier ist, will sein wofür ich schaff
Nicht hier nicht im Gewirr
Nicht hier im dort Finden, suchen, meinen,
erheben wirst du die deinen und wälzt du um dich und dein
steh auf, sei dein verschieb die Tränen die du geweint und schau hinein
weniger ist mehr ist mehr als du getragen
beim Mal dem kargen
schau und schau und tanz beim Mal dem Abendmahl
du wirst finden dich und deinen Geist
am fernen stillen See im Berg
zwischen der Tiefe
dort wo keiner wartet
dort ist weniger
dort ist mehr

m.chr.

 

Recent Entries

  • Blogroll

  • You must be logged in to post a comment.