Weißt du,,,,

Ob schwarz ob weiß, dick oder dünn, ob reich oder arm,
Liebe ist einfach geben ist sehen das Licht das nicht glänzt
Damals als du oder ich noch schwebten in anderen Welten ,
waren noch nicht von dieser Welt trafen wir die Wahl ,
nicht die Qual .
Weißt du das Mehr liegt im Weniger und das Viel
In Augen durch die es schaut
Seh ich Hände spür ich Leben , gelebt
Für mich unbekannt und nicht wichtig
Weißt du Hände sind Bücher
Erzählen von dir von mir
Wenn Hände sich schließen zum Gebet
Und Münder schweigen
Dann ist Zeit , dann
Weißt du
Um vieles und nichts
Augen müssen strahlen ,strahlen von innen
Strahlen zum Mahl das uns gedeckt
Weißt du

m.chr.

 

Recent Entries

  • Blogroll

  • You must be logged in to post a comment.