Vom wollen

Ob spät ob früh es treibt immer voran vorbei, wohin wofür keiner weiß es
Ist kalt ist warm es passt nicht dem der frägt, dem der trägt
Ob früh ob spät es ist immer anders, anders als zu hoffen
Und du mein fernes mein un- vertrautes unvermögendes nicht wollen
Du, hast du mich gefragt, du hast du mich geliebt gehasst oder bin ich euch den vielen
Ungeliebt ungebeten sag doch sag nichts du bist anders
Eine Frau ein Mann sag von welche Gestirn dein treiben dein kommen und gehen
Sag aber sprich es nie zu mir
Ich der kommt vom wollen um zu vergehn im Wald der ungelösten Worte
Du mein ungefragter Gegenüber
Du ich seh dich hinterm Schirm aus ungereimten Worten
Du, sag es mir durch das was du durch Blumen erkennst
Du ich weiß es und doch ich weiß es nicht
Du sprich mir
Vom Wollen
Und dann, gehst du ?????????????

m.chr.

 

Recent Entries

  • Blogroll

  • You must be logged in to post a comment.