Sehen im Sehn

Sehen, versehen Gesehen, Entsehen,

immer nur Sehen im sehen und doch öffnen das was verschlossen tief verborgen im tiefen See.

Du ein Weib du ein Mann du ein Kind ein altes Mensch, du im hier im jetzt, zeitlos schwerelos ,

doch erst wenn du gelassen hinter dir was vor dir und dann

frei der Freiheit frei des Zwanges und eintreten ins freie Feld um zu sehen um zu spüren was jenseits davon.

Sehn im sehn und frei der Blindheit, frei und Makellos, unverhüllt ungeschminkt erwachen wir im du ,

umschlingen verschlingen und lassen los ,

eins um eins um zwei macht drei

Zahlen die zählen beim verzählen beim verstehn im sehn

und du du weißt du wirst wissen, vermissen vergessen

doch zuvor schau beim sehn und pas auf beim

versehn , du wirst verstehn .

d.B.

 

Recent Entries

  • Blogroll