Schön

Schön,  schön das es dich gibt, das du bereit bist mich zu sehen wie ich bin. Schön ist der Tag den mein Auge erblickt und schön sind die Prüfungen denen ich mich stellen muss, denn sie bringen mich weiter erhöhen meinen  Horizont mein Denken mein Fühlen. Schön war die Zeit als ich dich traf, meine Augen deine Augen berühren durften, schön ist der Regen der meine bloße Haut benetzt und mir den durstigen Wanderer  den ausgedörrten Mund befüllt. Schön, es gibt soviel was ich erlebe, was ich so spüre und mir ins Herz so schreib. Es berührt mich tief wenn ich die Tränen seh und den Schmerz in dem Blick  der fern mir schwebe und ich sende meine Gedanken weit auf das sie helfen auf das  sie lindern die Not . Schön das ich berühr, das ich berühr und auch du berührst , vergiss den Schmerz vergiss die Trauer und ergibt dich dem Schönen in dir .  d.B.

 

Recent Entries

  • Blogroll