Heiß und doch nicht kalt

Heiß, zu heiß gebadet im Rausch unserer Zeit
Wir, du oder ich ,wir treiben wir reiben uns auf und ab
Heute geliebt morgen gehasst und tags darauf zu Grabe getragen.
Wo ist Ruh, wo ist dein Hort dein Heim .
Fremder du Fremder mein ich weiß nicht ein ich will nicht heim
Der Rausch der Zeit er katapultiert mich weit
Heut hab ich geliebt heut hab ich gespielt mit dir mit mir
Und was war, was blieb
Heiß gebadet im Strom im Sog der vermeintlichen Nacht
Nein ich rausch hinweg und schau auch weg so du zu dir zu mir
Wir die wir stehen am Rande im Bande halten bedeckt verdeckt
Das du, das niemand weiß
Wir gehen wir werden gegangen doch nur für heut für die vermeintlich gute Weil
Nein ich hab gelebt geliebt nicht nur für dich mit dir
Heiß oder kalt im Rausch umrauscht
Die Entscheidung liegt in uns, denn drehen wie der Kreisel
Im Finale kurz vor dem Exitus
Drum hör auf, hör zu, sei du
Denn
Nicht heiß noch kalt noch Rausch
Vergiß

m.chr.

 

Recent Entries

  • Blogroll

  • You must be logged in to post a comment.