Fenster

Fenster

 

Ich schaue, durch ein Fenster und erweitere meinen Blick,meinen Horizont.

Fenster sind zum öffnen und zum schließen, sie können Grenzen aufzeigen,

Grenzen zwischen dir und mir,aber auch verhindern.

Fenster sind immer Durchlass, sind Grenzen sind Kontrollstationen und Filter

Augen deine, meine können sein hart bis weich, sind manchmal voller Tränen

und Tränen sind wie der Regen, sie erleichtern, sie benetzen und sind die Grundlage

für Wachstum.

Fenster, sei achtsam beim öffnen und schließen und achte auf den Punkt der Zeit

den Zeitpunkt.

Vor deinem Fenster können entstehen Bilder groß und schön hässlich und brutal,

Fenster geben dir die Wahl, den Halt den du im Leben brauchst

sei Öffner sei Bewahrer deiner selbst und schau,

schau ins Leben das dir soviel gegeben

Freud und Leid, das dich aber immer, wachsen lässt,

achte auf deine Fenster, den die sind mehr

 

d.B.

 

Recent Entries

  • Blogroll