ein langer Weg

Sinn im Sinn zu suchen zu finden gleicht Arbeit, intensiv und voll der Müh. Sinn im Unsinn im Kreisen um Tag um Nacht um erwachen aus Schlaf aus einhüllender Nacht.

Die Geister die uns berühren uns streicheln liebkosen, erzürnen und voll der Trauer lassen zurück, sind nicht von hier von dir.

Dein ein schmaler Pfad der, der manchmal verführt, uns leitet ins Ungewiss ins Nichts, und doch dann halt an atme tief und sei berührt.

Vergiß den Schmerz vergiß dein Herz und schau nach vorn zum Horizont und der ist fern unendlich schön , er wartet , wartet auf dich.

Dein ein Weg manchmal voll der Dornen, manchmal steinig und voll der Müh, doch sei gewiß alles hat Ziel alles hat Sinn

nur unser Hirn unser ach so großer Verstand begreift ergreift so wenig , wir sind nicht von diesem Stern sind nur Wanderer mit Ziel im Irgendwo.

dies ein langer Weg dies ein weiter Weg ein Weg der Tränen aber auch voll der Hoffnung voll der Liebe die uns gibt Wärme und Schutz

in dieser uns prüfenden Lust .

Sei gewiss, sei einfach nur, sei und vergiß Hader und Verdruß,

gereich den Kuß und schmieg an dein Herz , bedenke es ist dein und bleibt dir treu

ein langer Weg ein harter Weg doch sei gewiß

du kommst ans Ziel für dich .

d.B.

 

Recent Entries

  • Blogroll