Adler wollen fliegen

Hoch droben im Fern im rauen Fels ein Hort ein Nest sich schmiegt
Hoch droben ich sah es im Fern
zuerst ein Punkt zuerst ein Bild ,
es raunt mir zu es zieht mich hoch , doch weit so hoch ist nimmer ist immer
hoch und fern
Adler wollen fliegen, weit von nah zu fern
Wollen stürzen und erheben sich
Majestätisch ihr Bild ihr Flug ihr Frei
Sehn ihr Bild hören den Schrei und ahnen vielleicht
Einsam der Hort weit der Blick der Horizont
Du oder ich im tiefen Tal mit Blick zum Hort dem fernen dem hohen
Weit der Schwung mächtig das Gefieder und einsam der Ruf
Adler wollen fliegen
Von hoch zu fern
Zu dir zu mir zu uns die wir des Kreisens nicht mächtig aber nicht ohnmächtig

Was weißt du vom Kreisen Reisen ohne Halt und Ziel
Brech auf ergreif die Schuh mach auf der Seele Ruf
Hör zu hör hin , denn
Adler wollen fliegen

m.chr.

 

Recent Entries

  • Blogroll

  • You must be logged in to post a comment.